10. Bizunesh Fentahun

Bizunesh ist 22 Jahre alt, hat bis vor drei Jahren noch auf dem Lande gelebt (bis ihre Eltern verstorben sind) und sie hat die 10. Klasse erfolgreich absolviert. Sie leidet an Epilepsie und verletzt sich bei den Anfällen regelmäßig. Sie liest gerne in der Bibel. Derzeit besucht sie eine Näh-Fachschule. Bizunesh ist mit Duke verheiratet.

Besuch Dezember 2012/Januar 2013:
Ihre Epilepsie ähnlichen Anfälle haben nach Konsultation eines Spezialisten in Addis deutlich abgenommen. Unglücklicherweise ist ihre Behausung undicht, so dass es zur Regenzeit immer wieder zu Wassereinbrüchen in ihre kleine Hütte kommt. Sie ist weiterhin in einer praktischen Ausbildung zur Näherin am Sebat Sewing und Embroidery Training Institute.


Stand 01.1.2012/29.01.2013


Besuch September/Oktober 2013:
Bizunesh besucht immer noch erfolgreich eine Nähschule (Sebat Sewing und Embroidery Training Institute). Die Ausbildung wird sie Ende 2014 beenden.


Stand 10.12.2013


Besuch Dezember 2014:
Bizunesh geht es soweit gut, wenn man einmal von den immer wieder auftretenden Epilepsieanfällen absieht. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge wird sie ihre Ausbildung Ende April 2015 abschließen und hoffentlich einen guten Job finden.


Besuch Dezember 2015: Leider werfen die epileptischen Anfälle Bizunesh immer wieder in der Schule zurück, so dass sie einige Kurse wiederholen muss. Hier müssen wir Geduld haben.


Besuch Dezember 2016: Bizunesh geht es gesundheitlich nicht besonders gut. Neben den regelmäßigen Epilepsieanfällen leiden beide, Bizunesh und Duke, immer wieder an Paratyphus. Ich habe angeregt, dass sich Duke nach einer Möglichkeit der Wassersterilisierung umschaut, denn so kann es nicht weitergehen. Außerdem soll Duke sich nach neuen Möglichkeiten der Epilepsiemedikation informieren, denn so kann Bizunesh nicht am öffentlichen Leben teilnehmen. Sie hat ihre Ausbildung abgeschlossen, kann aber wegen ihrer chronischen Krankheit nicht regelmäßig arbeiten. Ich schlage vor, dass sie mit Duke einen Businessplan ausarbeitet und wir dann evtl. in eine Nähmaschine für sie investieren. Sie kann dann Schuhe nähen und ihr eigenes Geld verdienen.