27. Mesfin Demilew Betewa (genannt Duke)

Duke ist zur Zeit in Osnabrück und er studiert hier an der FH International Business and Management. Ich hatte schon berichtet, dass Duke nach dem Besuch seiner kranken Frau in Addis sein Studium nach dreimonatiger Unterbrechung an der FH Osnabrück zum September 2011 wieder aufgenommen hat.
Duke steht in fast täglichem Kontakt mit Mesfen in Addis und betreut von Deutschland aus unsere Projekte in Äthiopien. Wer möchte, kann jederzeit mit Duke Kontakt aufnehmen (mesfingesu@gmail.com; Tel. 017671943954).
Duke studiert mit einem DAAD Sandwich Stipendium: 25% (=125€) zahlen wir, den gleichen Betrag der Bernward Clasen Verein und 50% der DAAD. Duke lebt im Studentenwohnheim am Jahnplatz und er fühlt sich sehr wohl in Deutschland.
Nach letzten Informationen liegt Duke mit seinen Leistungsnachweisen im Plan.


Stand 29.01.2013


Besuch im Dezember 2014:
Leider kann Duke sein Studium in Osnabrück nicht weiter fortsetzen. Er hat eine Klausur endgültig nicht bestanden und die Prüfungsordnung sieht hier keine Ausnahmen vor. Ich habe selber mit den Professorinnen gesprochen. Dies ist für alle Beteiligten eine große Enttäuschung, ganz sicher auch für Duke. Er ist mittlerweile wieder zurück in Addis und studiert dort aufbauend auf dem Studium in Osnabrück an der Unity University das Fach Development Economics mit dem Ziel eines Masterabschlusses. Das Studium dauert zwei Jahre. Seine Familie ist extrem enttäuscht und seine Mutter spricht nicht mehr mit ihm. Dies ist keine leichte Zeit für ihn. Ich plädiere stark dafür, ihm als Ausgleich für seine Arbeit für unseren Verein dieses Studium zu finanzieren. Im Wesentlichen fallen hier Transportkosten (zur 25km entfernt liegenden Universität), Studien-gebühren, Kopierkosten, und Taschengeld. Da sein sechs Jahre altes Laptop kaputt ist, müsste er auch ein neues bekommen.


Besuch Dezember 2015: Seine Studien gehen gut voran und er arbeitet auch weiterhin zuverlässig für unseren Verein.


Besuch Dezember 2016: Duke hat sich mittlerweile gut in Addis eingewöhnt, er leidet aber immer wieder unter Paratyphus. Hier muss Abhilfe geschaffen werden (s. Vorschläge unter Bizunesh, 10.). Duke befindet sich nun im letzten Studienjahr und er muss nur noch seine Abschlussarbeit einreichen. Er ist zuversichtlich, mit allen seinen Qualifikationen eine gute Stellung zu bekommen. Während meines Aufenthaltes in Addis haben wir Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Gesellschaft besucht und dort die Bewerbungsunterlagen von Duke, Yared und anderen Absolventen eingereicht.