[Im Video irrtümlich als Familie Gebresellassie bezeichnet]

18. Familie Aregawi

(2, Mutter Mehret und Tochter Bezawit)

Mehret produziert Korbwaren und verdient durch den Verkauf monatlich ca. 150 Birr. Sie argumentiert, wenn sie kochen lernen würde, könnte sie gut eine Stelle in einem Hotel bekommen. Das würde ein deutlich besseres Einkommen bedeuten und wir könnten unsere Förderung entsprechend reduzieren. Dies wäre auch ein Beispiel für Hilfe zur Selbsthilfe. Ihre kleine Tochter heißt Bezawit (geb. 07.12.2002) und sie geht in die zweite Klasse. Ihre Leistungen sind gut; Sie hat Rang 19 von 67 SchülerInnen inne. Bezawit hat aber – wie so viele andere auch – ein Problem mit den Augen. Sie wird derzeit von einem Augenarzt betreut und hat eine Brille bekommen. Seitdem hat sie keine Probleme mehr.

Aregawi Familie Mutter Meheret und Tochter Bezawit (06.01.2012)

Aregawi Familie: Wohnumgebung (06.01.2012)

Besuch Dezember 2012/Januar 2013:
Mehret hat vor 5 Monaten eine Ausbildung zur Köchin angetreten. Diese Ausbildung dauert noch ein Jahr (s. Photos auf unserer homepage). Unserer Meinung nach eine sehr gute Wahl, denn in Addis werden zahllose Hotels gebaut, die gut ausgebildetes Küchenpersonal benötigen. Auch haben wir einen Kontaktmann (Bekelle) im Hilton, neben dem Sheraton das führende Hotel in Addis. Tochte Bezawit geht es sehr gut. Mit ihrer Brille hat sie auch langfristig gesehen keine Augenprobleme mehr. An Bezawits Schule wird leider kein Tutorium angeboten, so dass wir uns hier für eine private Lösung entschieden haben. Hier kommt ein Lehrer täglich für eine Stunde zu Bezawit nach Hause.


Stand 01.1.2012/29.01.2013


 

Besuch September/Oktober 2013:
Mit der neuen Brille geht es Bezawit sehr gut (siehe Photo) Allerdings hat sie ein Problem an ihrer Schule. Die Mutter bestätigt, dass sie sehr fleißig lernt, aber bei den Klausuren ihr Wissen nicht abrufen kann. Sie fühlt sich von den Lehrern an der jetzigen Schule stark unter Druck gesetzt und sie entwickelt Ängste, unter diesem Druck Fehler zu machen. Das Ergebnis ist eine Blockade. Wir haben Bezawit jetzt auf einer nahe gelegenen Privatschule angemeldet, wo weniger SchülerInnen auf einen Lehrer kommen (Schulgebühren 4800 Birr pro Jahr). Mutter Mehret hat ihren Koch- und Gastronomieservicekurs erfolgreich abgeschlossen und hofft nun, einen qualifizierten Job zu finden.


Stand 10.12.2013


 

Besuch im Dezember 2014:
Wir haben Bezawit direkt an ihrer neuen Schule besucht und bei dieser Gelegenheit mit ihren Lehrern/Lehrerinnen gesprochen. Bezawit hat in der Schule immer wieder eine Art epileptischer Anfälle und kann dann nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Derzeit wird sie traditionell behandelt. Wenn sich keine Besserung einstellt, sollte sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bedingt durch den höheren Leistungsstandard an der neuen Schule und der krankheitsbedingten Abwesenheit vom Unterricht konnte ihr Zeugnis wohl nur durchschnittlich ausfallen. Wir müssen dafür sorgen, dass sie schnell wieder gesund wird und mit Hilfe eines Tutors den Stoff aufholt.
Mutter Mehret hat ihren Kochkursus erfolgreich bestanden und hätte auch schon eine Stelle bekommen, wenn ihre Englischkenntnisse nicht so schlecht wären. Sie vertraut voll und ganz auf ihre Qualitäten und möchte gerne mit Hilfe eines Mikrokredits ein sehr kleines Geschäft eröffnen, in dem sie einfache lokale Speisen anbietet. Ich favorisiere momentan aber die (preiswertere) Variante, ihre Englisch-kenntnisse in einem Sprachkurs zu verbessern und zunächst einmal Erfahrungen als Köchin in einem Restaurant oder privaten Haushalt zu sammeln.


Besuch Dezember 2015: Mutter und Tochter geht es gesundheitlich gut. Dank ihrer Ausbildung und des Englischkurses hat die Mutter nun eine Stellung gefunden. Sie arbeitet an drei Tagen in der Woche als Köchin und verdient 700 Birr. Eine kleine Erfolgsgeschichte. Bezawit zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr in der Schule verbessert und benötigt nun einige Schulbücher.


Besuch Dezember 2016: Hier ist alles in Ordnung und die Leistung von Bezawit auf einer Privatschule ist konstant. Wir haben Bezawit auch ein einfaches englisches textbook übergeben, für das sie sich interessiert hat. Bezawit scheibt selber Gedichte und sie interessiert sich für Lyrik. Sie möchte gerne mehr über Lyrik wissen und auch Gedichtsbände lesen.

2013 Bezawit Aregawi mit ihrer neuen Brille 2013 Aregawi Familie, Mehret macht eine Ausbildung als Köchin 2012 Aregawi Familie Mutter Meheret Tochter Bezawit Wohnungseignerin