Hamelmal Worku, geboren 1997, studiert Biologie im dritten Studienjahr mit einer Gesamtleistung von 3.69 von 4 Punkten. Die Eltern sind schon alt und sie können als einfache Bauern in der Region Gonder kaum ihre 8 Kinder (3 Brüder, 4 Schwestern) ernähren, geschweige denn finanziell unterstützen. Die Brüder und 2 Schwestern leben zuhause, haben aber keine Arbeit. Zwei Schwestern leben als Haushaltshilfe in anderen Familien, somit sind sie mit dem Nötigsten versorgt. Irgendwie hat es Hamelmal bis zur Hochschulreife gebracht, aber sie konnte sich lediglich auf die monatliche Unterstützung in Höhe von 100 Birr (ca. 3€) des Büros für Soziales und Gleichstellung verlassen. Hamelmal möchte später in der Biotechnologie arbeiten und den Ernteertrag und die Lebensbedingungen der einfachen Bauern in Äthiopien verbessern.

Dez. 2017 – Übergabe von Kleidung und Laptops an Studiernde der Universitaet von Debre Birhan im Dekanat der Naturwissenschaften
 

Dez. 2017 - Vier der fünf seit Dezember 2017 geförderten Studentinnen an der Universität Debre Birhan. Merewa Salh; Hamelmal Worku, Besnt Alagaw und Betelhem Alemu